KIESELMANN Produkt Katalog 2017 - Update 03/2020 - zoll

KIESELMANN | FLUID PROCESS GROUP A 2 ASEPTIK-ROHRVERBINDUNGEN Als Alternative zur DIN 11864 / DIN 11853 bieten Ihnen die Aseptik-Rohrverbindungen von KIESELMANN sowohl in technischer Hinsicht als auch unter Kostengesichtspunkten erhebliche Vorteile. Nicht nur 100%ige Hygienesicherheit, sondern auch ein weitaus breiteres Anwendungsspektrum gegenüber Elastomeren gewährleistet Ihnen das patentierte k-flex Dichtsystem. Darüber hinaus können Sie Ihre bereits eingebauten DIN 11851 Verschraubungen jederzeit mittels Nachrüstsatz in eine sterile Rohrverbindung umrüsten. Mit dem k-flex Dichtsystem erhalten Sie erstmalig eine einheitliche Dichtung für alle Rohrverbindungen sowie alle Anwendungen auch bei thermisch und chemisch kritischen Einsatzfällen. Aseptik-Nachrüstsatz für Verschraubungen DIN 11851 Einfache und preisgünstige Umrüstung einer vorhandenen Rohrverschraubung nach DIN 11851 in eine aseptische Rohrverbindung Aseptik-Rohrverschraubung Flexible, kostengünstige Anbindung an Kegelstutzen und Nutmutter DIN 11851 Die Konstruktion ► ► Totraumfreie Dichtungsplatzierung ► ► Definierte Vorspannung der Dichtung durch metalli- schen Anschlag mit Temperaturkompensation ► ► Versatzlose radiale Zentrierung ► ► EHEDG zertifiziert auf Reinigbarkeit und Sterilisation Das k-flex Dichtsystem ► ► Universell einsetzbar ► ► Hohe chemische Resistenz ► ► FDA-konform ► ► Alterungsbeständig ► ► 3-fache Standzeit gegenüber Elastomeren ► ► Anti-adhäsiv – dadurch gut reinigbar ► ► Thermische Belastung bis 150° C Temperaturkompensation (bleibt immer dicht) TECHNISCHE DATEN Baugrößen: DN 10 – 200 Werkstoffe: 1.4301 / 1.4307 AISI 304 / 304L 1.4404 / AISI 316L Dichtungswerkstoffe Aseptik-Verschraubungen 11853-1: Aseptik-Flanschverbindungen 11853-2: Aseptik-Verschraubungen: Aseptik-Nachrüstsatz: k-flex  / EPDM k-flex  / EPDM k-flex k-flex Oberflächen produktberührt: Ra < 0,8 µm Außenfläche und Nahtbereich: Ra < 1,6 µm Betriebsdruck: PN 6, PN 10, PN 16 Aseptik-Kleinflanschverbindung Einfaches Montagehandling, radialer Ausbau ohne erforderliche axiale Bewegung möglich

RkJQdWJsaXNoZXIy NDEwNDky